Endlich auch ein Blogger- A little Intro

Nachdem ich immer wieder überlegt habe wie ich (außer auf Deviantart) meine kreativen Gedankenströme anderen Menschen näherbringen kann, habe ich es endlich geschafft auch einen Blog zu erstellen. Vielleicht bin ich ja gar kein geborener Blogger, ich schreibe sehr widerwillig auf dem PC (aber für meine Romane und Kurzgeschichten muss ich es ja), fast alle meine Geschichten existieren noch auf Collegeblockblättern und werden fein säuberlich in einem Ordner abgeheftet (oder auch in auseinanderfallenden Klarsichthüllen). Was also das kreative Schreiben angeht bin ich also mit meinen 24 Jahren ziemlich nostalgisch.

Ein Mitschüler meiner Berufsschule sagte mal zu mir (kein O-Ton aber der Sinn ist der gleiche): „Wenn du Geschichten schreibst, dann solltest du dich an den PC oder an ein Tablet setzen und keine Blöcke damit zuschmieren…wir leben im 21. Jahrhundert.“

Tja, ob im 21. Jahrhundert oder nicht… ich werde nicht bloggen um ein waschechter Blogger zu werden (damit kenn ich mich im Moment viel zu wenig aus…ein waschechter Frischling also), sondern um meinen Geschichten und anderen Dingen die ich so tue, denke, fühle einen virtuellen Raum zu geben und sie mit den Menschen teilen, die es WIRKLICH interessiert. Ich zwinge niemanden dazu meine Posts zu lesen oder gar zu mögen.

Was mich jedoch magisch anzieht, da werfe ich nicht nur einen Blick drauf sondern verwende manchmal ganze Stunden wenn nicht sogar einen größeren Abschnitt meiner Lebensspanne.

Ich bin was ich bin, ich teile Gedanken vieler Menschen, fühle mich auch zu Themen hingezogen die etwas abseits am Rande unserer Gesellschaft stehen. Aber dazu in anderen Beiträgen mehr, dies sei nur eine kleine Einführung in meine Welt der Gedanken, Träume und manchmal auch Illusionen…

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s